Startseite

Schülerinnen des LGÖ erzielen Bestplatzierungen bei Schreibwettbewerb

Was ist eigentlich schön? Eine Pauschalantwort auf diese Frage gibt es nicht. Daher forderte die Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten im Rahmen eines Wettbewerbs sprachtalentierte und schreibbegeisterte Schülerinnen und Schüler auf, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen und ihre individuellen und kreativen Antworten auf diese Frage in Form einer Kurzgeschichte auf Papier zu bringen. Die Ausschreibung richtete sich mit dem gleichen anlassgebenden Motto an zwei nach Klassenstufen sortierte Altersgruppen. In beiden Gruppen konnte jeweils eine Schülerin des Leibniz-Gymnasiums mit ihrer jeweiligen Kurzgeschichte die Jury überzeugen.

Informationstag zum Sozialpraktikum am 29. März 2022

Das LGÖ führt seit dem Schuljahr 2018/2019 das Sozialpraktikum in der 10. Klassenstufe durch. Wir als LGÖ fördern hier nicht zuletzt die soziale Kompetenz unserer Schülerinnen und Schüler. Im Zuge dieses Praktikums sind die NeuntklässlerInnen über den Rahmen und die Möglichkeiten des Praktikums am Dienstag, den 29.03.22, informiert worden. Außerdem wurde die Bedeutung des sozialen Engagements in und für unsere Gesellschaft sichtbar gemacht und gemeinsam erarbeitet, womit in diesem Schuljahr eine konkrete solidarische bzw. symbolische Aktion einherging, worüber der folgende Bericht der Schülerinnen Einblick gibt.

Update-Veranstaltung für unsere SMEPPER

Am 21. Februar fand eine Veranstaltung zu wichtigen Updates für unsere Schülermedienmentoren, kurz SMEPPER, statt. Die Veranstaltung wurde von Frau Eva Weiler vom Landesmedienzentrum in Karlsruhe geleitet, die auch schon SMEPPER unserer Schule ausgebildet hat. Begleitet wurde der Tag von den für die Medienmentoren zuständigen Lehrkräften Frau Hättich, Frau Köhler, Frau Spohrer und Herrn Heelein.

Das LGÖ entsendet Botschaften für den Frieden

Noch immer herrscht Krieg in der Ukraine: Menschen verlieren ihr Leben, ihre Familie, ihr Zuhause. Daher haben wir uns als Gemeinschaft des Leibniz-Gymnasiums-Östringen auch diesen Mittwoch, den 16.03., wieder 5 Minuten Zeit für den Frieden in der großen Pause genommen. Wir sind im Innenhof des Schulgebäudes zusammengekommen, um uns zu besinnen und den Menschen zu gedenken, die im Krieg bisher ums Leben gekommen sind, die geflohen sind oder noch auf der Flucht sind, die nach wie vor in ihrem Heimatland den Krieg erleiden müssen und die sich dem Krieg in ihrem Land zu widersetzen versuchen.

Spendenaufruf zugunsten ukrainischer Flüchtlingskinder in Polen

In Polen sind laut offizieller Angaben unter den ukrainischen Flüchtlingen ca. 700 000 Kinder. Es wird versucht, sie in Schulen und Kindergärten zu integrieren. In Swidnica (bei Breslau) hat der Kindergarten der Stiftung ‚Ut unum sint‘ 10 Flüchtlingskinder und zwei Familien (Oma, Mutter, Kinder) aufgenommen. Den Ganztageskindergarten besuchen normalerweise ca. 70 polnische Kinder aus sozial sehr schwachen Familien.

KoKo-Training am LGÖ

KoKo-Training – Was soll das bitte sein? Die Klassen 8g und 7a des Leibniz Gymnasiums gingen am 9.12. und 18.01.2022 genau dieser Frage nach. Jeweils einen Tag lang übten sich die Schülerinnen und Schüler darin, gemeinsam Aufgaben zu lösen, angeleitet wurden sie dabei von Julia (Soziologin) und Conni (ehrenamtlich mitwirkende Studentin „Bewegung und Sport im Jugendalter“).

COACHING4FUTURE am LGÖ – Zukunft gestalten mit MINT

Wie sich Sportler mit „intelligenter Knete“ schützen können, warum „flüssiges Eisen“ bei der Behandlung von Hirntumoren eingesetzt wird und wieso Wachswatte bei Umweltkatastrophen helfen kann, erfahren die Schülerinnen und Schüler der 11. Klassen des Leibniz-Gymnasiums in Östringen von Mittwoch, 9. Februar, bis Donnerstag, 10. Februar 2022. Ein Tech-Coach des Programms COACHING4FUTURE ist mit interaktiven Vorträgen, Exponaten zum Anfassen und Technik zum Ausprobieren zu Gast, um die Jugendlichen über Technologien für morgen und über Berufe, Ausbildungswege und Studienmöglichkeiten in den MINT-Disziplinen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu informieren.

Briefe gegen das VERGESSEN

Unter diesem Motto schloss sich der evangelische Religionskurs der Jahrgangsstufe 1, geleitet von Frau Gugumus, einer Initiative von Amnesty International an. Während unsere menschlichen Grundrechte in Deutschland tief im Gesetz verankert sind, verrät ein Blick in andere Teile der Welt, dass dort täglich Menschen festgenommen, bedroht, gefoltert und getötet werden. Dabei haben sich die Betroffenen oft nur für die Menschenrechte, wie die freie Meinungsäußerung in ihrem Land, eingesetzt oder auf friedliche Art und Weise die eigene Regierung kritisiert.

Lernen mit Rückenwind

Für die Umsetzung des landesweiten Förderprogramms „Lernen mit Rückenwind“ haben wir im Dezember 2021 alle Kinder, bei denen die Fachlehrer*innen der Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch, in Abstimmung mit der Klassenkonferenz, einen Förderbedarf sehen, mit einem Elternschreiben informiert. Anhand dieser Elternrückmeldungen bieten wir die im Folgenden aufgeführten Kurse an.

Scroll to Top