Die Illusion hinter einem Großteil der alltäglichen Werbung

Man stelle sich einen eher rundlichen Menschen vor, der sich das Ziel gesetzt hat, durch Sport einen schöneren Körper zu erlangen. Jogger, Fußballer, Tennisspieler – das alles sagte ihm nicht wirklich zu. Aber die elegante Figur der Schwimmer gefiel ihm, und so beschloss er, mehrmals wöchentlich das örtliche Schwimmbad aufzusuchen. Allerdings ließen die Fortschritte lange auf sich warten, und plötzlich fiel es ihm wie Schuppen von den Augen: Die Schwimmer haben diese eleganten Körper nicht, weil sie viel trainieren. Sie sind nur deshalb gute Schwimmer, weil sie einen dafür gut geeigneten Körper haben.