Mein Hobby … Geräteturnen

Mein Hobby ist das Geräteturnen. Ich turne in der Leistungsklasse beim TSV Langenbrücken.

Wettkampfmäßiges Geräte- und Bodenturnen wird auch als Kunstturnen bezeichnet und ist eine Individualsportart. Es ist eine olympische Disziplin, die bei den Männern seit Athen in 1896 durchgängig im olympischen Programm der Sommerspiele ist. Für das organisierte Turnen in Deutschland gilt Friedrich Ludwig Jahn, genannt Turnvater Jahn (1778–1852), als Begründer. Er eröffnete 1811 den ersten öffentlichen Turnplatz und entwickelte auch den Barren und das Reck, so wie wir sie heute kennen. Der Begriff Turnen stammt von dem lateinischen Wort tornare ab. Dieser Begriff bedeutet übersetzt: mit dem Dreheisen runden oder auch drechseln.

Turnen kann man mit fast jedem Alter, viele beginnen aber mit 4-6 Jahren. Fürs Turnen braucht man nicht nur Kraft, sondern auch Beweglichkeit und Balance. Frauen und Männer turnen nicht die gleichen Geräte: Die Männer turnen Barren, Boden, Sprung, Ringe, Pauschenpferd (oder Seitpferd) und Reck. Die Frauen turnen Stufenbarren, Balken, Boden und Sprung.

Im Freizeit- und Breitensport geht es bei Wettkämpfen darum, dass man verschiedenen Pflicht-Übungen so gut wie möglich ausführt. Die Übungen werden durchnummeriert von P1 bis P 9. Die Zahlen von 1 bis 9 geben den Schwierigkeitsgrad der Übung an. Kampfrichter bewerten die Übungen dann. Wenn man beim Ausführen der Übung Fehler in einzelnen Übungsteilen macht, gibt es dafür entsprechende Abzüge, die zu weniger Endpunkten führen.

Es gibt neben dem Breitensport mit den P-Übungen auch das Kürprogramm in den Leistungsklassen 1 bis 4, das sind dann die älteren besseren Turner.

Weitere Beiträge

Latein oder Französisch? Hilfestellung zur Sprachenwahl in Klasse 6

Latein oder Französisch? Diese Frage stellten sich schon viele Schüler und dieses Jahr seid ihr Sechstklässler an der Reihe. Eine schwere Entscheidung. Als ich vor zwei Jahren damals meine Wahl treffen musste, fiel es mir schwer. Ich konnte mir einfach nicht richtig vorstellen, wie der Unterricht aussehen sollte, obwohl ich mir die Videos zu den beiden Fächern angeschaut habe.

Meme-Wettbewerb am LGÖ

Schickt uns bis zum 4. März eure lustigsten Memes zum “LGÖ”!

Warum man Zeugnisse nicht so ernst nehmen sollte

Nun ist es wieder so weit, das Halbjahr neigt sich dem Ende zu und genauso wie die Faschings­ferien, ist auch die Zeugnis­ausgabe damit verbunden. Jedes Jahr aufs Neue sind zahlreiche Schüler unzufrieden mit den Noten, die in ihrem Zeugnis stehen, haben das Gefühl, dass sie so viel mehr geleistet haben, als es jetzt auf dem Papier niedergeschrieben steht […].

Scroll to Top