Vorlesewettbewerb der Klassenstufe 6 am LGÖ

Am Montag, den 25.11.2019 fand wieder der alljährliche Vorlesewettbewerb des LGÖ für die Klassenstufe 6 statt. Mit dem Lieblingsbuch in der Hand und einer Mitschülerin oder einem Mitschüler zur Unterstützung kamen in der dritten und vierten Stunde alle Klassensiegerinnen und -sieger aus den jeweiligen 6. Klassen in die Stadtbücherei Östringen, um dort ihr Lesetalent unter Beweis zu stellen. 

Der für den Vorlesewettbewerb zuständige Deutschlehrer OStR Frank Reinbold begrüßte alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und erklärte noch einmal den genauen Ablauf des Wettbewerbs, bevor sogleich die erste Leserunde startete. Hier durfte jeder eine selbst ausgewählte und vorbereitete Textstelle, die zwischen zwei und drei Minuten lang sein sollte, den Zuhörern vortragen. In der anschließenden Pause beriet sich dann die Jury – bestehend aus den beiden Schülersprechern Robin Wittmer und Lina Kirchner, der Leiterin der Stadtbücherei, Frau Zabler, sowie den DeutschlehrerInnen Frau Remy-Salopiata, Frau Baron und Herrn Reinbold – und entschied dabei, dass alle Teilnehmer wegen ihrer guten Vorleseleistung auch in die zweite Runde kommen sollten. Nun mussten alle eine identische aber für sie unbekannte Textstelle aus “Spaghetti Criminale” (von Christamaria Fiedler) möglichst fehlerfrei und ausdrucksstark vorlesen. Erst hier kristallisierte sich heraus, wer nach beiden Runden vorne liegen würde und so kürte die Jury nach eingehender Beratung Meliyah Pedde (6e) zur Schulsiegerin.

Alle Teilnehmer erhielten abschließend eine Urkunde und wurden von Schulleiterin Frau OStD´n Sauer-Ege für ihre tollen Leistungen beglückwünscht. Mit dem traditionellen Foto in der Bibliothek endete schließlich der Vorlesewettbewerb. Im kommenden Februar wird Meliyah Pedde dann als Schulsiegerin beim Kreisentscheid in Bruchsal antreten. Wir alle am LGÖ drücken ihr hierfür die Daumen!

Weitere Beiträge

Schülerinnen des LGÖ erzielen Bestplatzierungen bei Schreibwettbewerb

Was ist eigentlich schön? Eine Pauschalantwort auf diese Frage gibt es nicht. Daher forderte die Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten im Rahmen eines Wettbewerbs sprachtalentierte und schreibbegeisterte Schülerinnen und Schüler auf, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen und ihre individuellen und kreativen Antworten auf diese Frage in Form einer Kurzgeschichte auf Papier zu bringen. Die Ausschreibung richtete sich mit dem gleichen anlassgebenden Motto an zwei nach Klassenstufen sortierte Altersgruppen. In beiden Gruppen konnte jeweils eine Schülerin des Leibniz-Gymnasiums mit ihrer jeweiligen Kurzgeschichte die Jury überzeugen.

Informationstag zum Sozialpraktikum am 29. März 2022

Das LGÖ führt seit dem Schuljahr 2018/2019 das Sozialpraktikum in der 10. Klassenstufe durch. Wir als LGÖ fördern hier nicht zuletzt die soziale Kompetenz unserer Schülerinnen und Schüler. Im Zuge dieses Praktikums sind die NeuntklässlerInnen über den Rahmen und die Möglichkeiten des Praktikums am Dienstag, den 29.03.22, informiert worden. Außerdem wurde die Bedeutung des sozialen Engagements in und für unsere Gesellschaft sichtbar gemacht und gemeinsam erarbeitet, womit in diesem Schuljahr eine konkrete solidarische bzw. symbolische Aktion einherging, worüber der folgende Bericht der Schülerinnen Einblick gibt.

Update-Veranstaltung für unsere SMEPPER

Am 21. Februar fand eine Veranstaltung zu wichtigen Updates für unsere Schülermedienmentoren, kurz SMEPPER, statt. Die Veranstaltung wurde von Frau Eva Weiler vom Landesmedienzentrum in Karlsruhe geleitet, die auch schon SMEPPER unserer Schule ausgebildet hat. Begleitet wurde der Tag von den für die Medienmentoren zuständigen Lehrkräften Frau Hättich, Frau Köhler, Frau Spohrer und Herrn Heelein.

Scroll to Top