Über 60 Schülerinnen und Schüler des LGÖ kämpften beim Kreisfinale JtfO – Leichtathletik

Ende Juni fand in  Karlsruhe im Carl-Kauffmann-Stadion das diesjährige Kreisfinale von ‚Jugend trainiert für Olympia‘ – Leichtathletik statt. Das Leibniz-Gymnasium war mit 2 Mädchen- und 4 Jungsmannschaften in allen Altersklassen vertreten. Bei guten Wetterbedingungen kämpften alle Teilnehmer hochmotiviert für ihre Schulen und zahlreiche Höchst- und Bestleistungen konnten abgerufen werden.

Mit sehr guten Zeiten und Weiten bewiesen unsere Jungs WK III ihr Talent: Philipp Schmidt (Jg. 2008) mit lief 9,85 sec. (75m) und sprang bereits 1,60m hoch. Adrian Haller (Jg. 08) sprintete 9,91 sec. (75m) und lief die 800m in 2:24,15 min. Auch David Huber (Jg. 2008) 2:27,36 min. (800m) und Robert Hahn (Jg. 2009) mit 4,86m brachten viele Punkte für die Mannschaftswertung.

Die Jungs der Klassen 5, 6 und 7 (WK IV) kämpften in einem großen Teilnehmerfeld und auch hier wurden erfolgversprechende Talente gesichtet, die für die kommenden Jahre weitere Steigerungen erhoffen lassen: 50m Sprint, Finnian Walz 7,13 sec. Hochsprung, Jonas Ritter 1,30m und Weitsprung Finnian Walz 4,65m.

Am besten lief der Wettkampf jedoch für die Jungs WK II (Jg. 2006-07): Julian Wirth warf den Speer 41,75 m weit und Neuling Stefan Rypinski schaffte 30,70m. Er stieß auch die 5kg Kugel 10,55 m weit! Schnelle 100m Sprintzeiten verwandelten Tim Schmidt (12,47 sec.) und Joel Valiaveetil (12,59 sec.) zu wertvollen Punkten. Tim sprang auch sensationelle 5,72m weit. Dem stand Finnian Ohr in Nichts nach, er sprang 5,63m weit und überquerte die Hochsprunglatte bei 1,75m. Levi Lang lief die 800m in 2:17,91 und Julian Wirth holte auf der gleichen Strecke die meisten Punkte für unsere Mannschaft mit 2:07,10 min. Das Staffelholz brachte unsere Mannschaft nach 4 x 100m in 47,51 sec. sicher ins Ziel und holte sich damit endgültig die Qualifikation zum Landesfinale, wo am 19. Juli die besten Schulmannschaften Baden-Württembergs gegeneinander antreten. Wir sind sehr gespannt auf das Abschneiden.

Ein bunt gemischter Ergebnisstrauß für das LGÖ ist dieses Jahr sowohl der Vorbereitung der Athleten in ihren heimischen Vereinen (allen voran die SG Bad Schönborn) als auch der Vorbereitung und Betreuung in zusätzlichen Trainingseinheiten an schulfreien Nachmittagen sowie vor Ort beim Wettkampf zu verdanken. Deshalb nochmals ein herzliches Dankeschön dem verlässlichen Helferteam bestehend aus leichtathletikbegeisterten Schülerinnen und Schülern, unserer Bufdine Milena sowie einigen Sportkolleginnen.

Weitere Beiträge

Ein Hauch von Magie und Ästhetik – eine unvergessliche Klassenfahrt nach Paris

Beeindruckend und auch ein wenig unwirklich: von Sonnenuntergang bis 01:00 Uhr morgens, zu jeder vollen Stunde, sieht man den Eiffelturm in voller Beleuchtung, wobei die Lichter ganze fünf Minuten lang funkeln. Dieses Spektakel konnten wir, die Schüler der Leistungskurse Kunst und Französisch, sowie des Grundkurses Französisch mit den Lehrern Frau Braun, Frau Waltering und Herr Frank gleich mehrmals genießen.

Viel GLÜCK fürs Abi

Allen Abiturientinnen und Abiturienten des Leibniz Gymnaisums Östringen
wünschen wir …

Erster Platz im Landeswettbewerb Alte Sprachen

Wir gratulieren Sarah Katharina Lansche (Js2) zu einem großartigen Erfolg im Landeswettbewerb Alte Sprachen, der alljährlich von der Stiftung Humanismus heute des Landes Baden-Württemberg ausgerichtet wird. In ihrer herausragenden Wettbewerbsarbeit „Möglichkeiten und Gefahren – der erste und der letzte römische Diktator“ verglich sie politische Perspektiven der Autoren Cicero und Livius und überzeugte dabei dank hervorragender Lateinkenntnisse und umfangreichen historischen Wissens.

Scroll to Top