Sportunterricht Online am LGÖ – Märzimpressionen

Auch online passiert so einiges im Sportunterricht! Fleißig haben Mädchen der 7. und 11. Klassen mit ihrer Sportlehrerin online viele verschiedene Aktivitäten geübt und neue Wege beschritten. Workouts zur Schulung von Ausdauer, Koordination und Kraft wurden nicht nur mit Hilfe von YouTube-Videos geübt, sondern eigene Choreografien, die in Kleingruppen zusammengestellt und präsentiert wurden, dienten den Mitschülern als lebendiges Vorbild fürs Training. Beim Stichwort „Videoclipdancing“ galt es komplexe Tanzschritte mithilfe geeigneter Videoclips zu erlernen.

Und immer wieder hieß es „hinaus in die Natur“, das Immunsystem fordern und die Infektabwehr durch Joggingeinheiten in unserer Natur zu stärken. Dabei sind sozusagen als Nebeneffekt Fotos entstanden, die eindrücklich die Schönheit unseres Kraichgaus zeigen: geheimnisvolle Hohlwege, phantastische Sonnenuntergänge, frühblühende Bäume, ruhig dahinplätschernde Bächlein und eine einfach sehr fotogene urwüchsige Landschaft. Die Fotocollage auf der Homepage des LGÖ soll allen einen kleinen Eindruck davon vermitteln und macht hoffentlich Lust auf mehr eigene Bewegung in der Natur.  

Weitere Beiträge

Latein oder Französisch? Hilfestellung zur Sprachenwahl in Klasse 6

Latein oder Französisch? Diese Frage stellten sich schon viele Schüler und dieses Jahr seid ihr Sechstklässler an der Reihe. Eine schwere Entscheidung. Als ich vor zwei Jahren damals meine Wahl treffen musste, fiel es mir schwer. Ich konnte mir einfach nicht richtig vorstellen, wie der Unterricht aussehen sollte, obwohl ich mir die Videos zu den beiden Fächern angeschaut habe.

Meme-Wettbewerb am LGÖ

Schickt uns bis zum 4. März eure lustigsten Memes zum “LGÖ”!

Warum man Zeugnisse nicht so ernst nehmen sollte

Nun ist es wieder so weit, das Halbjahr neigt sich dem Ende zu und genauso wie die Faschings­ferien, ist auch die Zeugnis­ausgabe damit verbunden. Jedes Jahr aufs Neue sind zahlreiche Schüler unzufrieden mit den Noten, die in ihrem Zeugnis stehen, haben das Gefühl, dass sie so viel mehr geleistet haben, als es jetzt auf dem Papier niedergeschrieben steht […].

Scroll to Top