Sozialpraktikum am LGÖ in Coronazeiten

Sozialpraktikum am LGÖ in Coronazeiten

Das Virus hat uns fest im Griff und auch die Schülerinnen und Schüler des LGÖ bekommen das sehr deutlich zu spüren. Neben Maskenpflicht und Hygieneregeln sind alle außerschulischen Aktivitäten eingeschränkt und BOGY oder Aktionen im Rahmen des Sozialpraktikums werden nahezu unmöglich.

Gut, wenn man in der Schule auf laufende Projekte und Kooperationspartner zurückgreifen kann, die es zumindest einigen Schüler ermöglichen, gewisse Aktionen trotzdem durchzuführen. Levin Bittner und Louis Lefkes nahmen Kontakt mit unserem Kooperationspartner, der Streuobstinitiative Landkreis Karlsruhe e.V. auf, und bekamen die Möglichkeit an mehreren Samstagen bei der Annahme von Bioäpfeln und -birnen in der Kelterei Zumbach in Unteröwisheim zu helfen.

Manuela Barth Larios, Marie Becker und Silas Ortner organisierten die zweite Apfelernte unseres Projektes Äpfele. Nachdem die Fünftklässler bereits eine Streuobstwiese abgeerntet hatten, war ihr Interesse an diesem Projekt geweckt. Wir wollten jedoch auch im Hinblick auf Corona und mögliche Unterrichtsausfälle nicht noch einmal unseren Biologieunterricht ausfallen lassen. So erklärten sich einige Schüler und ihre Eltern umgehend bereit einen Samstag für die Ernte zu opfern.

Manuela, Marie und Silas teilten die Kinder in Gruppen ein und bald entwickelte sich eine lustige Wettbewerbssituation. Das Finale bildete der Wettstreit zwischen den Eltern und ihren Kindern. Raten sie wer gewonnen hat. Das Resultat kann sich sehen lassen. Wir ernteten 1,2 Tonnen Äpfel.

Vielen Dank an die OrganisatorInnen, die Kinder und ihre Eltern und den Bauhof Östringen für die Gerätschaften; den Anhänger und den Freischneider.

Weitere Beiträge

Don & Titu – Auf der Suche nach der wahren Schönheit

Genervt schloss Don die Wohnungstür auf. Schon wieder wurde er von den Kindern aus seiner Klasse geärgert. Wieder hatten sie gesagt, dass seine Kleidung hässlich sei. Don schmiss sich auf sein Bett und begann, sein Lieblingsbuch zum hundertsten Mal zu lesen. Es ging um einen Jungen und einen Drachen in einer Welt ohne Probleme, die einfach ihr Leben lebten und ständig neue Abenteuer erlebten. „Wie gern ich dieser Junger wäre, niemand sagt ihm wie blöd oder hässlich er ist, sein Leben ist perfekt!“, dachte Don.

Schlechte Noten – Was nun?

Jetzt nach den Osterferien fängt wieder diese Phase an, die wohl kein Schüler mag. Alle Arbeiten werden kurz nacheinander geschrieben. Oft sogar mehrere in einer Woche. Jede dieser Arbeiten erfordert Zeit und Aufwand zur Vorbereitung. Da kann es schon mal passieren, dass man nicht all das schafft, was man eigentlich für eine Arbeit lernen wollte. Oder man ist einfach überfordert mit einem Thema. Und das heißt am Ende, dass die Note, die unter der Arbeit steht, nicht so ist, wie man es sich wünscht.

Der Ukraine-Konflikt: Ein Stimmungsbild

Mittlerweile hat dieses Thema wohl jeden erreicht: der Ukraine-Konflikt. Er scheint fast ein wenig unwirklich; gerade jüngere Menschen, die noch keine derartigen Erfahrungen machen mussten, werden momentan gänzlich aus ihrer für gewöhnlich so ruhigen, konstanten Bahn geworfen. Doch auch für ältere Personen stellt diese Wendung in der Geschichte eine schmerzhafte Erfahrung dar: Zurück in ehemalige Zeiten geworfen zu werden, verunsichert zahllose Menschen und lässt diese in einer beinahe ohnmächtigen Hilflosigkeit zurück.

Weitere Beiträge

Schülerinnen des LGÖ erzielen Bestplatzierungen bei Schreibwettbewerb

Was ist eigentlich schön? Eine Pauschalantwort auf diese Frage gibt es nicht. Daher forderte die Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten im Rahmen eines Wettbewerbs sprachtalentierte und schreibbegeisterte Schülerinnen und Schüler auf, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen und ihre individuellen und kreativen Antworten auf diese Frage in Form einer Kurzgeschichte auf Papier zu bringen. Die Ausschreibung richtete sich mit dem gleichen anlassgebenden Motto an zwei nach Klassenstufen sortierte Altersgruppen. In beiden Gruppen konnte jeweils eine Schülerin des Leibniz-Gymnasiums mit ihrer jeweiligen Kurzgeschichte die Jury überzeugen.

Informationstag zum Sozialpraktikum am 29. März 2022

Das LGÖ führt seit dem Schuljahr 2018/2019 das Sozialpraktikum in der 10. Klassenstufe durch. Wir als LGÖ fördern hier nicht zuletzt die soziale Kompetenz unserer Schülerinnen und Schüler. Im Zuge dieses Praktikums sind die NeuntklässlerInnen über den Rahmen und die Möglichkeiten des Praktikums am Dienstag, den 29.03.22, informiert worden. Außerdem wurde die Bedeutung des sozialen Engagements in und für unsere Gesellschaft sichtbar gemacht und gemeinsam erarbeitet, womit in diesem Schuljahr eine konkrete solidarische bzw. symbolische Aktion einherging, worüber der folgende Bericht der Schülerinnen Einblick gibt.

Update-Veranstaltung für unsere SMEPPER

Am 21. Februar fand eine Veranstaltung zu wichtigen Updates für unsere Schülermedienmentoren, kurz SMEPPER, statt. Die Veranstaltung wurde von Frau Eva Weiler vom Landesmedienzentrum in Karlsruhe geleitet, die auch schon SMEPPER unserer Schule ausgebildet hat. Begleitet wurde der Tag von den für die Medienmentoren zuständigen Lehrkräften Frau Hättich, Frau Köhler, Frau Spohrer und Herrn Heelein.

Scroll to Top