LGÖ goes Tokio – Top, die Wette gilt!

„Das LGÖ trägt das olympische Feuer zu den Sommerspielen nach Tokio“

Eine Vorstellung die unmöglich erscheint? Keineswegs! Als Schulgemeinschaft, Ihr als Mitschüler, wir als Lehrkräfte, gemeinsam können wir den langen Weg von exakt 12.576 km von Östringen nach Tokio (laut Google Maps) im Sinne des olympischen Fakellaufs bewältigen, wetten?!

 Was genau bedeutet der olympische Fackellauf?

Der olympische Fackellauf als Teil der olympischen Symbole ist eine Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele. Die Tradition des olympischen Feuers reicht bis in die griechische Antike zurück. In der Neuzeit wird die olympische Flamme traditionell im griechischen Olympia einige Monate vor der Eröffnung der Olympischen Spiele entzündet. Die Fackel wird normalerweise von mehreren Staffelläufern zu Fuß von Olympia bis ins Stadion des diesjährigen Austragungsortes getragen, um dort das olympische Feuer zu entzünden und dadurch die Spiele zu eröffnen.

 Wir laufen wirklich mit einer Fackel von Östringen bis nach Tokio?

Nein! Nicht wirklich. Da würden wir wohl ohnehin aufgrund der Corona-Pandemie nur vor verschlossen Toren stehen. Dennoch möchten wir dieses Großereignis aber als Anlass dafür verwenden, der Schulschließung und unserer langen Sportabstinenz zu trotzen und endlich mal wieder als Schulgemeinschaft gemeinsam etwas zu bewegen.

Was genau möchten wir bewegen?

 Vor allem uns selbst! Wenn jeder von uns fleißig Kilometer sammelt, schaffen wir es locker bis nach Tokio, wetten?! Getreu dem Motto „Alleine – und doch gemeinsam“ ist es unser großes Ziel, das coronabedingte „HomeSchooling“ endlich zu verlassen, stattessen rauszugehen, uns zu bewegen, Sport zu machen und dabei diese große Herausforderung gemeinsam zu meistern. Das heißt konkret, wir können als Schulgemeinschaft die weiten 12.576 km bis nach Tokio bewältigen, indem sich jeder von uns auf seine/ihre individuelle „Staffelroute“ begibt und fleißig Kilometer sammelt.

 Das LGÖ goes Tokio als Schulwette?

Warum nicht?! Das heißt also: Ihr, die Schüler des Leibniz-Gymnasiums Östringen wettet, dass ihr bis zu den Pfingstferien die Strecke von unserer Schule bis nach Tokio zurücklegen könnt, indem jeder von Euch einzeln Kilometer sammelt, um die insegesamt 12.576 km zu erreichen. Schafft ihr das tatsächlich, erwarten Euch durch Eure Sportlehrer jede Menge tolle Preise (z.B. ein original signiertes Trikot der TSG 1899 Hoffenheim für den / die beste Läufer/in).

 Und wie genau beweisen wir, dass wir die Strecke wirklich gemeistert haben?

Per App! Eure Sportlehrer erstellen für Euch über eine der beiden nachfolgenden Apps eine klasseninterne Community. Ihr müsst Euch lediglich die App auf Euer Smartphone herunterladen, Eurer Community beitreten und bei jeder Tour, die ihr macht, die App aktivieren.

 Muss ich ausschließlich laufen gehen?

Nein! Es ist alles erlaubt, was nicht durch elektrische Antriebe unterstützt wird, das heißt: Laufen, Radfahren und jegliche Formen von Skaten.

  Also was sagst Du? Bist Du dabei?

Um Deine Teilnahme an der Wette zu bestätigen, kannst Du ganz einfach diese Einverständniserklärung ausfüllen und sie bei Deinem Sportlehrer / Deiner Sportlehrerin abgeben und schon heißt es von Deiner Seite:

 „Top, die Wette gilt!“

Weitere Beiträge

Schülerinnen des LGÖ erzielen Bestplatzierungen bei Schreibwettbewerb

Was ist eigentlich schön? Eine Pauschalantwort auf diese Frage gibt es nicht. Daher forderte die Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten im Rahmen eines Wettbewerbs sprachtalentierte und schreibbegeisterte Schülerinnen und Schüler auf, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen und ihre individuellen und kreativen Antworten auf diese Frage in Form einer Kurzgeschichte auf Papier zu bringen. Die Ausschreibung richtete sich mit dem gleichen anlassgebenden Motto an zwei nach Klassenstufen sortierte Altersgruppen. In beiden Gruppen konnte jeweils eine Schülerin des Leibniz-Gymnasiums mit ihrer jeweiligen Kurzgeschichte die Jury überzeugen.

Informationstag zum Sozialpraktikum am 29. März 2022

Das LGÖ führt seit dem Schuljahr 2018/2019 das Sozialpraktikum in der 10. Klassenstufe durch. Wir als LGÖ fördern hier nicht zuletzt die soziale Kompetenz unserer Schülerinnen und Schüler. Im Zuge dieses Praktikums sind die NeuntklässlerInnen über den Rahmen und die Möglichkeiten des Praktikums am Dienstag, den 29.03.22, informiert worden. Außerdem wurde die Bedeutung des sozialen Engagements in und für unsere Gesellschaft sichtbar gemacht und gemeinsam erarbeitet, womit in diesem Schuljahr eine konkrete solidarische bzw. symbolische Aktion einherging, worüber der folgende Bericht der Schülerinnen Einblick gibt.

Update-Veranstaltung für unsere SMEPPER

Am 21. Februar fand eine Veranstaltung zu wichtigen Updates für unsere Schülermedienmentoren, kurz SMEPPER, statt. Die Veranstaltung wurde von Frau Eva Weiler vom Landesmedienzentrum in Karlsruhe geleitet, die auch schon SMEPPER unserer Schule ausgebildet hat. Begleitet wurde der Tag von den für die Medienmentoren zuständigen Lehrkräften Frau Hättich, Frau Köhler, Frau Spohrer und Herrn Heelein.

Scroll to Top