LGÖ goes Tokio – In 30 Tagen um die halbe Welt!

In gerade einmal 30 Tagen schafften es rund 250 Schülerinnen und Schüler aus allen Klassenstufen des LGÖ, um die halbe Welt zu reisen! Unter dem Motto „Alleine – und doch irgendwie gemeinsam“ sammelten die mutigen Sportler*innen individuell zu Fuß, auf dem Rad oder Skateboard fleißig Kilometer, um so (gemeinsam) den weiten Weg von Östringen nach Tokio zu den diesjährigen olympischen Sommerspielen zu meistern – mit Erfolg! Unsere Schüler*innen haben Tokio in der vorgegebenen Zeit nicht nur erreicht, sie haben mit insgesamt 14.657 gesammelten Kilometern wohl gar noch die Südinsel Japans für eine gemütliche Sightseeing-Tour umrundet!

„LGÖ goes Tokyo“ als Schulwette

Zur Belohnung der gemeisterten Challenge wurde schließlich der Wetteinsatz (kleines Süßigkeiten-Paket für alle Teilnehmer*innen) seitens der Sportfachschaft eingelöst. Außerdem standen fünf Schüler*innen im Fokus der Challenge, die durch ihre besonderen Leistungen einen wesentlichen Beitrag zum Gesamterfolg leisteten. Als bester Challenger männlich sammelte Adrian Haller aus der 6g die meisten Kilometer, dicht gefolgt von seiner Klassenkameradin Alicia Bartilla als beste Challengerin weiblich. Mit weiteren Hauptpreisen belohnt wurden zudem Jana Hecker aus der 5b für die beste Leistung der Unterstufe, Eliane Eichberger aus der 8c (Mittelstufe) sowie Frederick Heid aus der 11d (Oberstufe).

Die genannten Gewinner durften sich über ein handsigniertes Fußballtrikot der Männer bzw. der Frauen der TSG 1899 Hoffenheim, einen handsignierten Fußball und Poster der Frauen der TSG 1899 Hoffenheim sowie einen handsignierten Handball der Rhein-Neckar Löwen freuen.

An dieser Stelle herzlichen Dank an unsere Kooperationspartner für die Unterstützung!

Ein riesiges Kompliment und herzlichen Glückwunsch zu diesen besonderen Leistungen!

Weitere Beiträge

NwT-Fachunterricht am LGÖ auf dem landwirtschaftlichen Versuchsfeld

Am 28.10.2021, also ein Woche später als im Jahr 2020, traf sich die NWT Klasse 10b/c des Leibniz-Gymnasiums auf dem landwirtschaftlichen Versuchsfeld mit dem Landwirt a.D. Alfons Holzinger, der wichtigsten Person sowie Manfred Huber, dem „Supervisor“, im Amt als Vorsitzender des Freundeskreises Ruhbenderhaus, unserem außerschulischen Lernort. Auf der Tagesordnung standen die Bodenbearbeitung bzw. wie es der Agrarexperte nennt, die Saatbettvorbereitung und die Aussaat des Wintergetreides.

Automatenprojekt am LGÖ

Pappe, Holzspieße, Strohhalme, Leim, etwas Farbe und gute Ideen – das sind die Zutaten des Automatenprojekts der 8f und 8g, bei dem Ende des letzten Schuljahres im Kunstunterricht viele spannende Automaten entstanden. Eine Auswahl, die bisher nur in der Vitrine im Schulhaus zu sehen war, kann hier nun auch in Bewegung angeschaut werden.

Scroll to Top