Leibnizer-Trimm-Dich-Pfad!

Hallo und herzlich willkommen zum Leibnizer-Trimm-Dich-Pfad!

Der Leibnizer-Trimm-Dich-Pfad ist in etwa 3,5 km lang mit insgesamt 15 Stationen (Link) und startet an der Haupteingangstür des Leibniz-Gymnasiums in Östringen. Du solltest eine gute Stunde für den gesamten Trimm-Dich-Pfad einplanen. An jeder Station findest Du eine Übung, die Dir dabei helfen soll, fit zu bleiben. Verschiedene Schwierigkeitsgrade und Varianten geben Dir die Möglichkeit, die Übung auf Deinen Leistungsstand anzupassen.

Außerdem erhältst Du an jeder Station Informationen darüber, wie Du zur nächsten Station gelangst, um den Trimm-Dich-Pfad in der vorgegebenen Reihenfolge absolvieren zu können.

Du benötigst also:
  • Sportschuhe & Sportkleidung
  • dem Wetter angemessen eventuell auch Handschuhe und eine Kopfbedeckung (z.B. Stirnband oder Mütze)
  • Handy für Foto-Challenges
  • Stift & Zettel (zum Notieren der Buchstaben für das Lösungswort – Du kannst hierfür auch einfach dein Handy benutzen)
Solltest Du außerhalb von Östringen wohnen, kannst Du den Trimm-Dich-Pfad gerne als Wochenend-Ausflug mit der ganzen Familie absolvieren. 😉 Aber nun genug gelesen – lass uns anfangen!

Die erste Station befindet sich am Haupteingang des Leibniz-Gymnasiums in Östringen!

Wir freuen uns auf Dich!

Viel Erfolg und vor allem viel Spaß wünschen Dir,
die neuen Sportreferendare am LGÖ!
Weitere Beiträge

NwT-Fachunterricht am LGÖ auf dem landwirtschaftlichen Versuchsfeld

Am 28.10.2021, also ein Woche später als im Jahr 2020, traf sich die NWT Klasse 10b/c des Leibniz-Gymnasiums auf dem landwirtschaftlichen Versuchsfeld mit dem Landwirt a.D. Alfons Holzinger, der wichtigsten Person sowie Manfred Huber, dem „Supervisor“, im Amt als Vorsitzender des Freundeskreises Ruhbenderhaus, unserem außerschulischen Lernort. Auf der Tagesordnung standen die Bodenbearbeitung bzw. wie es der Agrarexperte nennt, die Saatbettvorbereitung und die Aussaat des Wintergetreides.

Automatenprojekt am LGÖ

Pappe, Holzspieße, Strohhalme, Leim, etwas Farbe und gute Ideen – das sind die Zutaten des Automatenprojekts der 8f und 8g, bei dem Ende des letzten Schuljahres im Kunstunterricht viele spannende Automaten entstanden. Eine Auswahl, die bisher nur in der Vitrine im Schulhaus zu sehen war, kann hier nun auch in Bewegung angeschaut werden.

Scroll to Top