„Kommunalwahltage“ am Leibniz-Gymnasium 17.-19.10.2023

Kooperation des Leibniz-Gymnasiums mit der Landezentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, der Stadt Östringen und der Thomas-Morus-Realschule

Im Juni 2024 können in Baden-Württemberg auf Basis der jüngsten Novellierung des Kommunalwahlrechts erstmals auch Minderjährige ab 16 Jahren als Kandidat*innen für Gemeinderäte, Ortschaftsräte und Kreistage antreten. Bereits seit 2014 sind junge Menschen, die ihr 16. Lebensjahr vollendet haben, bei den Kommunalwahlen im Land stimmberechtigt.

Entscheidungen auf kommunaler Ebene haben unmittelbare Auswirkungen auf den Alltag der Menschen vor Ort – in der Gemeinde und auch im Landkreis. Umso wichtiger also, dass auch junge Stimmberechtigte im Juni 2024 ihr aktives, beziehungsweise auch ihr passives, Wahlrecht nutzen.

Aus Anlass dieser Novellierung des Kommunalwahlrechts und der Bedeutung dieser für die Jugendlichen und die Kommunen entwickelte das Leibniz-Gymnasium, die Thomas-Morus-Realschule und die Stadt Östringen zusammen mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg das Konzept der „Kommunalwahltage“.

Schüler*innen, die bei den nächsten baden-württembergischen Kommunalwahlen am 9. Juni 2024 das aktive bzw. passive Wahlrecht besitzen, können sich während der drei Tage in obligatorischen und optionalen Veranstaltungen intensiver mit dem Themenkreis „Kommunalwahl 2024“ auseinander setzen.

Zum Auftakt hören alle Schüler*innen der 10. Klassen der TMRS und 10. und 11. Klassen, sowie die Jahrgangstufe 1 und 2 am Dienstag, den 17. Oktober 2023, in der Aula des Leibniz-Gymnasiums den Vortrag „Kommunalpolitik, Kommunalwahl, insbesondere passives Wahlrecht“ der Leiterin der Heidelberger Außenstelle der Landeszentrale für politische Bildung, Regina Bossert.

Am Folgetag beschäftigen sich interessierte Schüler*innen aus den 10. und 11. Klassen in kleineren Gruppen unter Anleitung von Referent*innen der Landeszentrale mit dem LpB-Planspiel “Neckardorf”. In diesem werden Abläufe und Entscheidungswege bei einem Verfahren im Gemeinderat der fiktiven Kommune gleichen Namens simuliert.

Am Donnerstag, den 19. Oktober 2023, treffen die mitwirkenden Gymnasiasten und Realschülerinnen – unter der Gesprächsleitung von Herr Albertsen von der LpB BW – im Bürgersaal des Östringer Rathauses mit Bürgermeister Felix Geider zusammen, der unter anderem zur Vorbereitung und zum Ablauf von Entscheidungen im Gemeinderat sowie auch zur Bedeutung des aktiven und passiven Wahlrechts ab 16 Rede und Antwort steht. Außerdem besteht die Möglichkeit zum Austausch mit Kommunalpolitiker*innen der verschiedenen Parteien und Wählervereinigungen.

Ansprechpartnerin LGÖ: Rebecca Opluschtil
Rebecca.Opluschtil@lgoe.de

Weitere Beiträge

Segelflugzeug landet in unserer Aula

Ein außergewöhnlicher Anblick bot sich am Montag, den 08.04.2024, als ein Segelflugzeug der Flugsportgemeinschaft Letzenberg-Malsch e.V. in der Aula des Leibniz-Gymnasiums in Östringen ausgestellt wurde. Schon vor der ersten Stunde war das Flugzeug vom Typ LS-1 aufgebaut, sodass die Schüler es beim Eintritt in die Schule von Nahem betrachten konnten.

Deutsch-französische Drittortbegegnung in Breisach

Vom 18.3. bis 22.3 2024 fand für uns am LGÖ zum ersten Mal eine sogenannte Drittortbegegnung (frz.: rencontre en tiers-lieu) in Breisach am Rhein statt. Hier trafen sich siebzehn deutsche Schülerinnen und Schüler der Klasse 11a mit einer Gruppe französischer Schüler unserer Partnerschule aus Paris.

Meme-Wettbewerb – Gewinner

Liebe Schülerinnen und Schüler,
nach langer Wartezeit kommt nun endlich der erste Platz des Meme-Wettbewerbs am LGÖ: Die Gewinnerin des Wettbewerbs erhält einen 20€-Gutschein.

Scroll to Top