Klassenstufe 9 des LGÖ bei der SEW in Graben-Neudorf

Die Kooperationspartnerschaft mit der SEW trotzt dem „verflixten 7. Jahr“ – Von Beziehungskrisen ist man weit entfernt: So konnten sich auch in diesem Jahr ca. 140 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 bei unserem Kooperationspartner SEW von den Möglichkeiten der Studienorientierung überzeugen.

Sina Currle und Dominik Fauth von der SEW waren für die fünf Klassen des LGÖ an verschiedenen Terminen im Januar Ansprechpartner vor Ort. Sie gaben zunächst einen Einblick in die Unternehmensstrukturen des „Global Player“, verharrten aber nicht nur in der Theorie. So führten duale Studenten die Klassen durch das Werk in Graben-Neudorf – Die Schülerinnen und Schüler waren bereits von der Größe des Areals, das ständig wächst, beeindruckt. Dass die Digitalisierung weder vor der Schule noch vor einem Unternehmen wie der SEW „haltmacht“, davon konnten sich natürlich auch die begleitenden Lehrkräfte Frau Altes, Herr Fahrner, Herr Grimme, Herr Heelein, Frau Köhler, Herr Podeyn, Herr Segnitz, Herr Vollmer und Herr Nicolai Ries (BuFDi) überzeugen.

Beim kurzweilig gestalteten Vortrag zum Thema „Studienorientierung“ wurde schließlich an die Eigenverantwortung appelliert. Vielen wurde zum ersten Mal bewusst, dass die berufliche Zukunft eigene Entscheidungen und eben nicht die der Eltern voraussetzt. Auch in Klasse 9 (das Abitur scheint weit entfernt) kann dieser Prozess im Rahmen der „Berufs- und Studienorientierung“ bereits angestoßen werden.  

Das BOGY-Team um Sonja Vogel und Lars Günthner sowie die SEW-Kooperationsbeauftragte   Brigitta Altes bedanken sich auf diesem Wege bei der SEW für die abermals gelungene Veranstaltung. Wir freuen uns auch weiterhin darauf, die Kooperation gemäß unserer Vereinbarung von 2013 gemeinsam „mit Leben zu füllen“.

Weitere Beiträge

Schulstart für die fünften Klassen

Am Dienstag, den 15.9.2020 hatten alle Schülerinnen und Schüler der sechs neuen 5. Klassen am Leibniz-Gymnasium ihren ersten Schultag. Auch diese Veranstaltung musste durch das vorliegende Hygienekonzepts neu gedacht werden: Die Kinder und ihre Eltern sammelten sich klassenweise auf dem Schulhof und wurden dort jeweils von ihren neuen Klassenlehrern begrüßt.

DISCOVER INDUSTRY am LGÖ

Ein eigens zusammengestelltes Müsli zum Frühstück oder der mit Namen bedruckte Kaffeebecher als individualisiertes Produkt zu einem niedrigen Preis: Was vor wenigen Jahren unvorstellbar schien, ist heute durch die Entwicklungen der Industrie 4.0 real geworden. Mit intelligenten und vernetzen Fertigungsprozessen entstehen Produkte, die täglich in unterschiedlichen Bereichen genutzt werden. Hinter ihnen stehen Technologien und Maschinen, die von Spezialisten aus den sogenannten MINT-Disziplinen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik entwickelt, konstruiert, programmiert oder gewartet werden. Vor allem weil sich diese Entwicklungen noch verstärken und Fachkräfte aus Ingenieurwesen und IT eine wichtige Rolle einnehmen werden, gilt es, frühzeitig Nachwuchs zu gewinnen. Der Truck DISCOVER INDUSTRY – CHANCEN | BERUFE | ZUKUNFT gibt Schülerinnen und Schülern des Leibniz-Gymnasiums in Östringen von Donnerstag, 17. September, bis Freitag, 18. September 2020, einen Einblick in die Welt der Industrie.

Lange Zeit ungewiss – aber dann umso schöner: Die feierliche Übergabe der Abiturzeugnisse am LGÖ

Dass das Schuljahr am Leibniz-Gymnasium für den diesjährigen Abiturjahrgang ganz anders enden würde, als es in den vorherigen Jahren der Fall war, zeigte sich schon in den Wochen nach den Pfingstferien. Nur etwa ein Drittel aller Schülerinnen und Schüler kam wochenweise zum Präsenzunterricht. Die Abiturientinnen und Abiturienten jedoch hatten in dieser Zeit endlich wieder einen regulären Unterricht, vorrangig in den großen Kunst- und Musikräumen.

Scroll to Top