Karikatour

Das Thema Corona ist allgegenwärtig und wird uns aller Wahrscheinlichkeit nach noch eine ganze Weile beschäftigen. Da wir aber nicht in die Zukunft schauen könne, haben die Schülerinnen und Schüler der 10 a einen Blick zurück geworfen. In der letzten Homeschooling-Phase haben sie eine KarikaTour zum Thema „Corona im Spiegel der Karikatur“ vorbereitet. Dazu wurden aus mehr als 70 Karikaturen, die in der Zeit vom 10.03.2020 bis 17.06.2020 in der BNN veröffentlicht wurde, 21 ausgewählt, die nun im Lichthof betrachtet werden können und zu einer Tour durch die Corona-Zeit während der Schulschließung einladen.

Die Themenbereiche, die von den Karikaturisten bedient wurden, waren sehr vielfältig – wovon die Auswahl der Schülerinnen und Schüler zeugt. Neben der Karikatur stellen die Schülerinnen und Schüler dar, wie sie die jeweilige Karikatur verstanden haben, welche Meinung sie dazu vertreten und auch, weshalb sie sich für die jeweilige Karikatur entschieden haben.

Wir laden Sie und euch herzlich ein, diese Ausstellung anzuschauen – selbstverständlich unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. Die Ausstellung bleibt bis Dienstag, den 21.07.2020, stehen, so dass auch die Schülerinnen und Schüler, die sich derzeit in der Homeschooling-Phase befinden, sowie auch alle interessierten Lehrerinnen und Lehrer noch Gelegenheit haben, sich die Ergebnisse anzuschauen.

Weitere Beiträge

Ein Hauch von Magie und Ästhetik – eine unvergessliche Klassenfahrt nach Paris

Beeindruckend und auch ein wenig unwirklich: von Sonnenuntergang bis 01:00 Uhr morgens, zu jeder vollen Stunde, sieht man den Eiffelturm in voller Beleuchtung, wobei die Lichter ganze fünf Minuten lang funkeln. Dieses Spektakel konnten wir, die Schüler der Leistungskurse Kunst und Französisch, sowie des Grundkurses Französisch mit den Lehrern Frau Braun, Frau Waltering und Herr Frank gleich mehrmals genießen.

Viel GLÜCK fürs Abi

Allen Abiturientinnen und Abiturienten des Leibniz Gymnaisums Östringen
wünschen wir …

Erster Platz im Landeswettbewerb Alte Sprachen

Wir gratulieren Sarah Katharina Lansche (Js2) zu einem großartigen Erfolg im Landeswettbewerb Alte Sprachen, der alljährlich von der Stiftung Humanismus heute des Landes Baden-Württemberg ausgerichtet wird. In ihrer herausragenden Wettbewerbsarbeit „Möglichkeiten und Gefahren – der erste und der letzte römische Diktator“ verglich sie politische Perspektiven der Autoren Cicero und Livius und überzeugte dabei dank hervorragender Lateinkenntnisse und umfangreichen historischen Wissens.

Scroll to Top