Endlich wieder Jugend trainiert für Olympia – Leichtathletik!

Viel Spaß und Erfolg hatten unsere Mannschaften am 23. Juni beim Kreisfinale der Schulen in Karlsruhe! 

Endlich, nach 2 Jahren Coronapause, fand der Leichtathletikwettbewerb aller Schulen des Regierungsbezirks Karlsruhe wieder statt. Mit 3 Mannschaften und hochmotivierten Teilnehmern startete das LGÖ gegen starke Gegner beispielsweise aus Pforzheim, Maulbronn, Mühlacker und aus vielen Karlsruher Gymnasien und Realschulen. Viele sehr gute Leistungen und Bestleistungen unserer Athleten brachten uns gute Platzierungen ein:

  • Wettkampf IV, Jg. 2009 – 2011, Mädchen, 7. Platz
  • Wettkampf IV, Jg. 2009 – 2011, Jungs, 4. Platz
  • Wettkampf II, Jg. 2005 – 2008, Jungs, 2. Platz

Die meisten Punkte für ihre Mannschaft konnte bei den Mädchen Jana Hecker sammeln. Sie sprintete die 50m in 7,78 sec. und sprang 1,25 m hoch. Im Weitsprung punkteten Jana Hecker (4,15m) und Tabea Kramer (4,09m), eine sehr gute 800m Zeit erreichte Tabea Kramer (2:55,47 min.) und die abschließende 4 x 50 m Staffel mit Schürle / Schlegel / Ferwagner / Wolf (33,93 sec.) holte nochmals viele Punkte für das LGÖ.

Bei den Jungs im Wettkampf IV, blieb es bis zum Schluss spannend. Und obwohl der lange umkämpfte 3. Platz nicht gehalten werden konnte, können sich die Leistungen der Jungs wirklich sehen lassen. Zum Beispiel 50m Sprint – Adrian Haller (7,41 sec.), David Heiduk (7,42 sec.). 800m-Lauf – Adrian Haller (2:32,26 min.), David Heiduk (2:35,26 min.). 4 x 50 m Staffel – Bell, J. / Bleiziffer / Geiger / Seidel (30,41 sec.). Hochsprung: Julius Bell (1,30m). Weitsprung – Adrian Haller (4,33m). Ballweitwurf (200g) – Ole Seidel (40,50m).

Im Wettkampf II der Jungs hatten wir die besten Athleten der SG Bad Schönborn dabei. Viele von ihnen starten bereits bei Leichtathletikwettbewerben auf Landesebene in Baden-Württemberg und bei Deutschen Meisterschaften. Gegen die Athleten des Sportgymnasiums Karlsruhe konnten sie sich zwar dennoch nicht immer durchsetzen, sodass der erste Platz mit 8455 Punkten an die Schulmannschaft des Otto-Hahn-Gymnasiums ging, aber die insgesamt erreichte Punktzahl von 8037 Punkten könnte vielleicht dennoch zum Einzug ins Landesfinale Baden-Württemberg reichen. Wir sind gespannt! Hier noch einige sehr gute Ergebnisse: 100m – Linus Götz (11,53 sec.), Matti Steinmetz (11,99 sec.). 800m-Lauf – Julian Wirth (2:01,65 min.), David Koser (2:07,58 min.). 4 x 100m Staffel mit Lindemann / Steinmetz, M. / Götz / Steinmetz, F. (46,07 sec.). Hochsprung, Finnegan Steinmetz (1,70m), Finnian Ohr (1,65m). Weitsprung – Linus Götz (6,13m). Kugel (5kg) – Nicolas Lindemann (11,88m). Speer (700g) – Nicolas Lindemann (40,71m).

Ohne ein zuverlässiges Betreuerteam ist die Teilnahme an einem solchen Wettbewerb nicht möglich. Hier geht ein großes Dankeschön an Jakob Huber, Janina Bender, Miriam Kolb, Anna Abt und Pierre Köhler, die sich alle sowohl in der Vorbereitungsphase vor dem Wettkampf als auch während des Wettbewerbs mit großem Engagement um unsere Schülerinnen und Schüler gekümmert haben!  

Bei diesem gelungenen Wiedereinstieg in die leichtathletischen Schulwettbewerbe spielte auch das Wetter optimal mit und durch die tollen Leistungen aller unserer Athletinnen und Athleten hat das Leibniz-Gymnasium gezeigt, dass es ein sportlich ernstzunehmender Mitstreiter bei JtfO ist und sicherlich auch bleiben wird. Drücken wir die Daumen, dass außerschulischen Aktivitäten nicht wieder durch Corona ausgebremst werden und  ‚Jugend trainiert für Olympia‘ auch künftig wieder einen festen Platz im Schuljahresablauf einnehmen kann. 

Weitere Beiträge

Segelflugzeug landet in unserer Aula

Ein außergewöhnlicher Anblick bot sich am Montag, den 08.04.2024, als ein Segelflugzeug der Flugsportgemeinschaft Letzenberg-Malsch e.V. in der Aula des Leibniz-Gymnasiums in Östringen ausgestellt wurde. Schon vor der ersten Stunde war das Flugzeug vom Typ LS-1 aufgebaut, sodass die Schüler es beim Eintritt in die Schule von Nahem betrachten konnten.

Deutsch-französische Drittortbegegnung in Breisach

Vom 18.3. bis 22.3 2024 fand für uns am LGÖ zum ersten Mal eine sogenannte Drittortbegegnung (frz.: rencontre en tiers-lieu) in Breisach am Rhein statt. Hier trafen sich siebzehn deutsche Schülerinnen und Schüler der Klasse 11a mit einer Gruppe französischer Schüler unserer Partnerschule aus Paris.

Meme-Wettbewerb – Gewinner

Liebe Schülerinnen und Schüler,
nach langer Wartezeit kommt nun endlich der erste Platz des Meme-Wettbewerbs am LGÖ: Die Gewinnerin des Wettbewerbs erhält einen 20€-Gutschein.

Scroll to Top