Doppelpass Schule – Verein Zu Gast im Mädchen- und Frauenförderzentrum der TSG Hoffenheim

Vier abwechslungsreiche Stationen warteten am Freitagmorgen auf die Schülerinnen und Schüler, die begleitetet von drei Lehrkräften das Mädchen- und Frauenfußballförderzentrum in St. Leon-Rot besuchten. Bei einem Rundgang erhielten die Zehntklässlerinnen und Zehntklässler einen Einblick in den Alltag einer Spielerin der TSG Hoffenheim und die Begebenheiten am Förderzentrum. Bei der „Koordination mit Köpfchen“, dem Technikparcours mit Torabschluss und verschiedenen Spielformen schnupperten die Schülerinnen und Schüler in eine Trainingseinheit der Hoffenheimerinnen hinein. „Das Thema ‚Fußball als Leistungssport‘ hautnah zu erleben, war für alle eine tolle Erfahrung“, freute sich Stefanie Busch, Koordinatorin für Leistungssportlerinnen und -sportler am Leibniz-Gymnasium. Den Besuch des LGÖs begleiteten mit Laura Dick und Sonja Merazguia auch zwei Spielerinnen der TSG. „Die Beiden konnten den Schülerinnen und Schülern vieles durch ihre eigenen Erfahrungen und Erlebnisse näherbringen.“ 

Die Kooperation mit dem Leibniz-Gymnasium in Östringen besteht bereits seit 2017, sechs Spielerinnen zwischen der U14 und der U20 der TSG Hoffenheim besuchen derzeit das naheliegende Gymnasium. „Wir sind sehr froh, mit dem LGÖ eine Kooperationsschule zu haben, die nicht nur mit dem angebotenen Sportprofil und dem G9-Zug zwei große Vorteile bietet, sondern auch sehr engagiert und ehrgeizig mit uns zusammenarbeitet“, so Sarah Böser, die in St. Leon-Rot als Mitarbeiterin von Anpfiff ins Leben e.V. den Bereich Schule koordiniert. „Für unsere Spielerinnen bedeutet das in der Doppelbelastung mit Leistungssport und Schule eine große Erleichterung.“ 

Weitere Beiträge

NwT-Fachunterricht am LGÖ auf dem landwirtschaftlichen Versuchsfeld

Am 28.10.2021, also ein Woche später als im Jahr 2020, traf sich die NWT Klasse 10b/c des Leibniz-Gymnasiums auf dem landwirtschaftlichen Versuchsfeld mit dem Landwirt a.D. Alfons Holzinger, der wichtigsten Person sowie Manfred Huber, dem „Supervisor“, im Amt als Vorsitzender des Freundeskreises Ruhbenderhaus, unserem außerschulischen Lernort. Auf der Tagesordnung standen die Bodenbearbeitung bzw. wie es der Agrarexperte nennt, die Saatbettvorbereitung und die Aussaat des Wintergetreides.

Automatenprojekt am LGÖ

Pappe, Holzspieße, Strohhalme, Leim, etwas Farbe und gute Ideen – das sind die Zutaten des Automatenprojekts der 8f und 8g, bei dem Ende des letzten Schuljahres im Kunstunterricht viele spannende Automaten entstanden. Eine Auswahl, die bisher nur in der Vitrine im Schulhaus zu sehen war, kann hier nun auch in Bewegung angeschaut werden.

Scroll to Top