Berlin, Berlin, wir waren in Berlin!

Jugend trainiert für Olympia in Berlin, Bundeswettbewerb der Schulen, Herbstfinale, 17.-21.09.2023

Die Golfmannschaft und die Fußballmannschaft der Mädchen des LGÖ hatten es beide geschafft sich als Team Baden-Württemberg für das Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin zu qualifizieren. Am Sonntag, den 17. September 2023 reisten sie mit dem ICE an. In Berlin trennten sich dann die Wege und die Teams fuhren jeweils in ihre Hotels.

Am Montagmorgen hieß es für beide Mannschaften schon früh aufstehen und fertig machen für den ersten Spieltag. Der weite Weg bis zur außerhalb gelegenen Golfanlage Golfclub Gatow dauerte eine Weile, dagegen konnten die Mädels der Fußballmannschaft den Weg zu Fuß bewältigen und sich gleich warm machen für das erste Gruppenspiel gegen Sachsen. Das LGÖ-Team gewann mit einem 3:1 Erfolg. Das 2. Spiel gegen das Saarland war ebenfalls sehr gut und ging ebenfalls 3:1 aus. Beim letzten Gruppenspiel gegen Thüringen, dem eingespielten Team der Sportschule Jena, waren sie leider unterlegen und verloren es mit 1:3. Insgesamt belegten sie damit den 2. Gruppenplatz und erreichten das Viertelfinale. Bei den Golfer*innen bestand der Montagvormittag darin, sich erste Eindrücke des Platzes zu verschaffen und eine Proberunde zu spielen.
Am Nachmittag hatten alle Zeit, um auf Entdeckungstour durch Berlin zu ziehen. Anschließend trafen sich die LGÖ-Teams mit allen anderen baden-württembergischen Mannschaften auf Einladung der Landesvertretung auf einem Boot zu einer abendlichen Spree-Rundfahrt.

Am Dienstagmorgen hieß es fit sein für den ersten Turniertag auf der Golfanlage. Nach den vier soliden Einzelrunden konnten sich die Golfer*innen nach dem 1. Spieltag über den 2. Platz freuen. Nach dem Mittagessen machten sie zusammen mit den beiden Lehrkräften noch eine kleine Sightseeing-Tour zum Brandenburger Tor und zur East Side Gallery.
Im Viertelfinale trafen die Fußballerinnen auf Berlin: Nach einem sehr starken Spiel verloren sie in der letzten Minute noch mit 0:1. Somit spielten die Mädels um die Plätze 5-8. Direkt danach hatten sie das 1. Platzierungsspiel, in dem sie mit einem souveränen 4:2 Erfolg Niedersachsen besiegten. Am freien Nachmittag schauten sich die Fußballerinnen das Brandenburger Tor, den Potsdamer Platz und weitere Sehenswürdigkeiten an.

Für die LGÖ-Golfmannschaft hieß es am letzten Tag nochmals alles geben bei den Team-Runden. Trotz zwei tollen Runden konnten Hamburg und Niedersachsen nicht mehr überholt werden, und so freuten sich die Golfer*innen Jakob, Jule, Kira und Amelie über den 3. Platz. Nach der Siegerehrung hieß es schnell zurück nach Baden-Württemberg, da es für zwei Spielerinnen gleich weiter zur Deutschen Meisterschaft ging.
Die LGÖ-Fußballerinnen entschieden das 2. Platzierungsspiel gegen Nordrhein-Westfalen mit 2:0 für sich. Dadurch konnten sich Letizia, Theresa, Lara, Helena, Aurelia, Jolina, Jana, Anna-Sophia, Alessia und Belinda den 5. Platz der 16 Schulmannschaften sichern.
Die große JtfO-Abschlussparty am Abend mit über 4000 Teilnehmer*innen war ein tolles Erlebnis für alle – leider waren die Golfer*innen da ja bereits abgereist, sodass eine Fußballerin den Preis für den gewonnenen 3. Platz der Golfer*innen entgegennahm.

Die Golfer*innen, die eine hervorragende Leistung zeigten, bedanken sich herzlich bei Herrn Vogt und Frau Dollinger für ihr nicht selbstverständliches Engagement. Außerdem bedanken sie sich für die großzügige Spende des Golfclubs St. Leon-Rot.

Die TSG1899-Hoffenheim hat uns mit super Bällen unterstützt – dafür herzlichen Dank!

Die Fußballerinnen danken ihren Trainern und Begleitern Herrn Busch und Herrn Schön sehr herzlich für das sportliche Erlebnis, den großen Erfolg und den gemeinsamen einzigartigen Berlin-Ausflug!

Weitere Beiträge

Ein Hauch von Magie und Ästhetik – eine unvergessliche Klassenfahrt nach Paris

Beeindruckend und auch ein wenig unwirklich: von Sonnenuntergang bis 01:00 Uhr morgens, zu jeder vollen Stunde, sieht man den Eiffelturm in voller Beleuchtung, wobei die Lichter ganze fünf Minuten lang funkeln. Dieses Spektakel konnten wir, die Schüler der Leistungskurse Kunst und Französisch, sowie des Grundkurses Französisch mit den Lehrern Frau Braun, Frau Waltering und Herr Frank gleich mehrmals genießen.

Viel GLÜCK fürs Abi

Allen Abiturientinnen und Abiturienten des Leibniz Gymnaisums Östringen
wünschen wir …

Erster Platz im Landeswettbewerb Alte Sprachen

Wir gratulieren Sarah Katharina Lansche (Js2) zu einem großartigen Erfolg im Landeswettbewerb Alte Sprachen, der alljährlich von der Stiftung Humanismus heute des Landes Baden-Württemberg ausgerichtet wird. In ihrer herausragenden Wettbewerbsarbeit „Möglichkeiten und Gefahren – der erste und der letzte römische Diktator“ verglich sie politische Perspektiven der Autoren Cicero und Livius und überzeugte dabei dank hervorragender Lateinkenntnisse und umfangreichen historischen Wissens.

Scroll to Top