Auch die Jüngsten der LGÖ-Robokekse wieder auf Wettbewerben unterwegs

Nach einigen Jahren der Unterbrechung  wegen Corona fuhren dieses Jahr erstmals wieder Teilnehmer der Robotik-AG der 5. Klassen zu einem Wettbewerb. Am Mittwoch, dem 12.7.2023 fand der Robotik-Wettbewerb der Hopp Foundation in Mannheim statt. Neun Teilnehmer der AG, in zwei Teams eingeteilt, fuhren morgens zur ersten Stunde mit ihren gebauten Robotern im LGÖ-Schulbus zur SAP-Arena. Am Vormittag fand dort die Vorrunde mit 4 zu lösenden Aufgaben statt. Diese drehten sich in diesem Jahr um das Thema Weltall. So musste der Roboter zum Beispiel Weltraummüll einsammeln oder zwischen Erde und Mars hin- und herfahren. In sechs Teilgruppen wurde jeweils das beste Team ermittelt, welches sich dann für die Finalrunde weiter qualifizierte.

Die Programmierung selbst klappte bei beiden Teams. Leider hinderte der Vorführeffekt mal wieder das Abrufen der nötigen Punkte im entscheidenden Augenblick. So reichte es bei beiden Teams nicht für die Finalrunde. Aber es gab ja noch die Sonderpreisrunden mit Spezialaufgaben.

Nach einem leckeren Mittagessen im VIP-Bereich wurden die Aufgaben für den Nachmittag bekannt gegeben und es ging wieder an die Programmierung. In der ersten Sonderpreisrunde sollte der Roboter einen Planeten in einer vorgegebenen Größe zeichnen und gestalten. In der zweiten Sonderpreisrunde mussten „Meteoriten“, d.h. ein Tischtennisball, ein Golfball und ein Tennisball vom Roboter abgefangen werden. Nun durften auch die Eltern anwesend sein und ihren Kindern beim Lösen und Vorführen der Aufgaben zuschauen. Auch einige LGÖ-Eltern waren dabei, die sehen wollten, was ihre Kinder in der Robotik-AG gelernt hatten. Diesmal klappten auch die Programme bei der Vorführung.

Voller Spannung warteten so alle im Anschluss auf die Siegerehrung und auch auf die Bekanntgabe der Plätze bei den Sonderpreisrunden. Und tatsächlich die LGÖ-Robokekse A hatten in der Sonderpreisrunde „Meteoriten abfangen“ den ersten Platz belegt. Also wieder eine erfolgreiche Wettbewerbsteilnahme eines LGÖ-Robotikteams. Um 17 Uhr schließlich, als alle Roboter wieder im LGÖ in die Schränke geräumt waren, stand für die meisten fest: „Auch im nächsten Jahr nehme ich wieder an der Robotik-AG teil.“

Weitere Beiträge

Auszeichnung als LRL-Herzensretter-Schule

Das Leibniz-Gymnasium hatte sich für das Schuljahr 2023/2024 um eine Auszeichnung als LRL-Herzensretter-Schule beworben und konnte diese jetzt am 07.06.2024 entgegennehmen. LRL – steht für „Löwen Retten Leben“ – und nein, es hat nichts mit unseren Rhein-Neckar Löwen zu tun. Was steckt hinter LRL?

Ein musikalisches Feuerwerk: Frühlingskonzerte 2024

Kurz vor den Pfingstferien, am 15. und 16. Mai, war es wieder soweit: Die Fachschaft Musik des Leibniz-Gymnasiums präsentierte zusammen mit über 200 Schüler:innen bei zwei Frühlingskonzerten ein buntes musikalisches Programm. Traditionell wurden die Beiträge wieder auf zwei Abende verteilt.

Frühlingskonzert – Ein persönlicher Einblick in die Welt der Musik

Liebe Leserinnen und Leser der Schülerzeitung, auch wenn die Veranstaltung schon wieder ein paar Wochen her ist, bin ich mir sicher, dass dem einen oder anderen gelegentlich noch ein Ohrwurm von unserem Frühlings­konzert (15.05. und 16.05.24) im Ohr schwirrt.

Scroll to Top