LGÖ-Turnerinnen qualifizieren sich für das Landesfinale

Sechs LGÖ-Turnteams aus allen Klassenstufen gingen am Mittwoch, den 22. Januar 2020 – betreut von Sportlehrerinnen Dorothee Essig und Karin Waltering beim diesjährigen Bezirksfinale in der Disziplin Gerätturnen in Odenheim an den Start. Dabei stellten die Östringer Sportlerinnen und Sportler wieder Selbstdisziplin und Konzentrationsvermögen unter Beweis, denn die einstudierten Übungen an vier verschiedenen Geräten gelangen außerordentlich gut.

Neben zwei zweiten Plätzen qualifizierte sich unser Mädchenteam WKI, das überwiegend aus Schülerinnen besteht, die seit Jahren erfolgreich das LGÖ vertreten, als wettkampfstärkste Mannschaft weiter.

Unsere männlichen Turntalente durften – mangels Konkurrenz – gleich beim RP-Finale in Bühl antreten. Am 12. Februar 2020 turnten sie dort einen souveränen Wettkampf und belegten einen stolzen zweiten Platz nach dem Helmholtz-Gymnasium aus Heidelberg.

Unser WKI-Mädchenteam zeigte auch beim RP-Finale einen brillanten Turnwettkampf, setzte sich gegen fünf weitere Gymnasien u.a. aus Gaggenau und Mannheim durch und qualifizierte sich für das Landesfinale der besten Turnmannschaften Baden-Württembergs.

LGÖ-Turnerin und Abiturientin Noémie Harling (JS2) präsentierte sich sogar als beste Turnerin in der Einzelwertung!

Doch das diesjährige Landesfinale, das Mitte März hätte stattfinden sollen, wurde aufgrund der allgemeinen Corona-Sachlage abgesagt: Traum vom Landesfinale leider geplatzt!

Weitere Beiträge

Kartoffelernte auf dem LGÖ-Versuchsfeld

Am Dienstag, den 21.9. in der 3./4. Stunde, liefen wir, die NWT-Klasse 10b/c, zu dem nahegelegenen landwirtschaftlichen Versuchsfeld der Schule, das als Gemeinschaftsprojekt mit dem Freundeskreis Ruhbenderhaus betrieben wird. Unsere Aufgabe heute: Kartoffelernte.

Schulstart für die 5. Klassen am LGÖ!

Am Dienstag, den 14.09.2021 hatten die Schülerinnen und Schüler der sieben neuen 5. Klassen am Leibniz-Gymnasium ihren ersten Schultag. Auch diese Veranstaltung musste bedingt durch die Pandemie wie im letzten Schuljahr im Freien stattfinden.

LGÖ spendet 1000 Euro an die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe

Uns alle haben die traumatischen und schrecklichen Bilder der Hochwasserkatastrophe in NRW, Bayern und Rheinland-Pfalz erreicht. Wir können von großem Glück sprechen, dass wir von dieser Katastrophe verschont worden sind, unvorstellbar wie es sein muss, wenn man von heute auf morgen jegliche Sicherheiten wie Zuhause, Schule oder den Arbeitsplatz verliert.

Scroll to Top