Unter den Augen des Östringer Bürgermeisters Felix Geider durfte Fachabteilungsleiter Roland Urbanski nach einem kurzen Klaviersolo von Roman Fritsch zunächst die Zuhörer begrüßen, im Anschluss zeigten Schüler der Sportprofilklasse 8 von Frau Busch und Herrn Vogt eine turnerische Darbietung. Reibungslos ging es in den Vortrag des „Stargastes“ Prof. Dr. Alexander Woll über, welcher über „Fitte Kinder- schlaue Köpfe?!“ zu referieren hatte und nach seinem 45-minütigen Vortrag noch kurz Stellung zur momentanen Debatte bezüglich der „Abschaffung der Bundesjugendspiele“ nahm. Frau Dollinger zeigte dann mit ihren Schülerinnen der Klasse 7 eine „Danceperformance“ der besonderen Art. Anschließend durfte Frau Götz vom Kultusministerium Schulleiter Dieter Brunnemer das WSB- Zertifikat überreichte. Mit voller Stolz nahm Direktor Brunnemer das Zertifikat entgegen und konnte in seiner Rede die Neuerungen, welche das Leibniz- Gymnasium schon als „Bewegungsorte“ installiert hat oder sich in Planung befinden, dem Publikum nennen: 3 Tischtennisplatten (1 von der SMV gesponsort), 3 Beachvolleyballfelder in Planung, Tischkicker (gesponsert von der SMV), u.v.m. seien für die Schüler zur freien Verfügung zugänglich, um die Schule als Begegnungs-, Lern- und vor allem Bewegungsort zu ermöglichen. Nach fast 90 Minuten ging die Veranstaltung am LGÖ zu Ende, freilich nicht für Prof. Dr. Alexander Woll, welcher bei der „after show- Party“ seinen Gesprächspartnern nähere Informationen zum Thema „Bewegung in der Schule“ gab und sich ebenso über mehrere „alte Bekannte“ freuen durfte, die mit ihm am Leibniz- Gymnasium zur Schule gingen oder ihn unterrichten konnten.

Suche