Studienorientierung bei SEW EURODRIVE in Graben-Neudorf

An drei Terminen im Januar konnte sich die komplette Klassenstufe 9 (über 170 Schüler/-innen!) bei unserem Kooperationspartner SEW von den Möglichkeiten der Studienorientierung überzeugen. Ein Erfahrungsbericht:

Am Produktionsstandort in Graben-Neudorf angekommen, wurden die Klassen von Ausbildungsleiter Klaus-Peter Schillo (u.a. Leiter Duales Studium), Vanessa Meyer (Bereich Personalentwicklung), und den ehemaligen dualen Studenten (jetzt beschäftigt bei der SEW), Sina Currle und Dominik Fauth in Empfang genommen und erhielten zunächst eine Kurzvorstellung des Unternehmens. Nach diesem Einblick in die Unternehmensstrukturen wurde die Gruppe aufgeteilt: Duale Studenten führten die Klassen in Kleingruppen durch das Werk, so dass die Jugendlichen eine Vorstellung von den Dimensionen des Standortes bekamen. Der Blick hinter die Kulissen des Fertigungswerkes, dessen andauernde Erweiterung und vor allem die Digitalisierung der Produktion hinterließen einen bleibenden Eindruck, nicht nur bei den Schülerinnen und Schülern, sondern auch bei den begleitenden Lehrkräften (B. Altes, W. Bechberger, N. Dinner, L. Günthner, J. Nachtmann, B. Podeyn, M. Vogt, M. Wahl, H. Wolf-Pfeifer, Lea Scheuring).

Ebenso bereichernd und für die Schüler von nachhaltiger Bedeutung war der Vortrag zum Thema „Studienorientierung“. Die Vortragenden unterfütterten ihre Präsentation mit eigenen Erfahrungen und ließen Spielraum für Fragen und Diskussionen. Den Zuhörern wurde schnell klar, dass die Berufs- und Studienwahl ein Prozess darstellt, der Entscheidungen erfordert: besser heute als morgen! Insofern sollte man sich eben auch schon in Klasse 9 die Frage stellen, welchen Weg man in Zukunft einschlagen möchte. Ebendies wurde hinterfragt, mit dem Ergebnis, dass nur ein verschwindend geringer Anteil konkrete Zukunftsvorstellungen hat. Dafür sensibilisiert, sich die eigenen Stärken bewusst zu machen, zogen die Jugendlichen dennoch ein optimistisch in die Zukunft blickendes Fazit. Bei entsprechender Vorausplanung stehen jedem viele Türen und Wege offen. Insofern stellt die Veranstaltung ein wichtiger Bestandteil im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung dar.

Initiiert und in die Wege geleitet wurde die Exkursion von den BOGY-Beauftragten Sonja Vogel und Lars Günthner sowie von der für die Kooperationspartnerschaft zuständigen Lehrkraft Brigitta Altes. Wir bedanken uns auf diesem Wege bei den SEW-Verantwortlichen für die gelungene Generalprobe in diesem Jahr, welche einmal mehr die Organisationsbereitschaft des Unternehmens unterstrich.

Gerne freuen wir uns auf eine Wiederholung der Veranstaltung in den kommenden Jahren!

(Geschrieben von B. Altes)

About "Brigitta Altes"