Streitschlichtung am LGÖ: Grundausbildung in Altleiningen

Am Mittwoch, den 6. 2. 2019 ging es endlich los: Wir gingen nach Altleiningen, wo wir von Frau Köhler und Herrn Heelein eine Grundausbildung für Streitschlichtung erhalten sollten. Gleich nach der Schule warteten wir auf den Reisebus, der uns in einer einstündigen Fahrt nach Altleiningen brachte. Alle freuten sich auf das kommende Ereignis. Im Bus durften wir zu Mittag essen. Als wir endlich ankamen, mussten wir unsere Koffer ausladen und diese ein Stück weit tragen. Dann erblickten wir die große Jugendherberge Altleiningen. Sie war teilweise von einer Burgruine umgeben und war sehr groß. Nebenan war ein Freibad, das jedoch zugefroren war. Bevor die Grundausbildung beginnen sollte, wurden wir erst noch in Zimmer eingeteilt und räumten diese ein. Danach trafen wir uns in dem Raum, in dem die Ausbildung stattfinden sollte. Zuerst spielten wir ein Spiel, bei dem wir uns die Namen aller Streitschlichterteilnehmer und ein Adjektiv mit dem gleichen Anfangsbuchstaben merken mussten. Bei den ersten fünf Leuten war das noch einfach, doch als man sich irgendwann zwanzig Namen mit den passenden Adjektiven merken musste, erwies sich das als schwierig. Danach spielten wir noch ein Spiel. Dort gab es einen Stuhl zu wenig. Die Person, die keinen Platz hatte, musste einen Satz sagen, zum Beispiel: ,,Ich mag Menschen die etwas Rotes an haben.“ Dann mussten sich alle, die etwas Rotes an hatten, einen neuen Platz suchen, auch der, der bisher keinen Platz hatte. Danach begann die Ausbildung. Wir lernten zuerst, welche Situationen zu Konflikten zählten, was sehr Interessant war. Dann gab es Abendessen, welches sehr lecker war. Zunächst hatten wir Pause. Viele von uns spielten zusammen Werwolf, ein Gesellschaftsspiel. Nach der Auszeit ging die Ausbildung weiter. Als diese für diesen Tag beendet war, durften wir bis um zehn Uhr außerhalb unserer Zimmer bleiben, in denen viele Werwolf spielten. Am nächsten Morgen gab es erst einmal Frühstück. Leider mussten wir dazu schon um sieben Uhr aufstehen. Danach hatten wir eine kurze Pause, bis es weiter ging. Wir lernten, wie Konflikte entstanden und schauten sogar einen kleinen Film an, der dazu passte. Es ging um einen Streit und wie erfahrene Streitschlichter damit umgehen. Nach dem tollen Mittagessen hatten wir eine Pause, bevor es weiter ging. Nach dem Abendessen wollten wir ursprünglich einen Film anschauen, die Mehrheit entschied sich aber für Spiele, welche viel Saß machten. Nach dem Frühstück am nächsten Morgen lernten wir, wie man Streit schlichtet und spielten Rollenspiele dazu. Leider mussten wir danach schon zusammenpacken, denn gegen Nachmittag würden wir schon wegfahren. Danach machten wir noch ein Gruppenfoto. Nach dem Mittagessen spielten manche noch Kartenspiele. Es war ein bisschen schade, dass man nicht mehr in die Zimmer durfte, denn so fehlte uns der Platz zum Spielen. Bald kam der Bus. Wir waren traurig, dass wir schon gehen mussten. Als wir schließlich wieder in Östringen ankamen, warteten unsere Eltern schon auf uns. Nachdem wir uns verabschiedeten, gingen wir nach Hause. Die Grundausbildung in Altleiningen hat viel Spaß gemacht.

About "Rouven Grimme"