Nur sechs Kilometer vom Leibniz-Gymnasium in Östringen entfernt befindet sich das Handballförderzentrum der Rhein Neckar Löwen. Hier trainieren die rund 22 Mannschaften nicht nur für ihren sportlichen Erfolg, sondern erhalten seit Juli 2017 auch Unterstützung im schulischen Bereich durch „Anpfiff ins Leben“. Um die Spieler in ihrer dualen Karriere zu fördern, tragen auch wir als Schule unseren Teil bei. Wir ermöglichen die Teilnahme an zusätzlichen Trainingseinheiten und  Freistellungen bei Auswahlmaßnahmen der Verbände. Neben dem naturwissenschaftlichen und sprachlichen Profil bietet unsere Schule zusätzlich ein Sportprofil an, das die Möglichkeit der optimalen Förderung der Nachwuchsspieler der Rhein-Neckar-Löwen ermöglicht. Die enorme Doppelbelastung von Leistungssport und Schule können wir durch das Angebot des G9-Zugs reduzieren.

Mit Rico Keller und Max Haider haben zwei Spieler der Rhein Neckar Löwen ihr Abitur am Leibniz-Gymnasium gemacht. Rico spielt aktuell mit der zweiten Mannschaft der Rhein-Neckar Löwen in der 3. Liga und gehört zum Kader des amtierenden Deutschen Meisters. Max spielt ebenso in der Dritten Liga und hat ein Zweitspielrecht bei den Eulen Ludwigshafen. Beide gehörten zu den Auswahlmannschaften des BHV (Badischer Handballverband) und des DHB (Deutscher Handballbund). Trotz häufiger Abwesenheiten durch Auswahleinheiten und mithilfe der ausnahmslosen Unterstützung der Schule, von der Schulleitung bis zu den Lehrkräften, können sich die Handballjunioren über gute bzw. sehr gute Ergebnisse freuen. Wege wie diesen zu begleiten und den gerade im Handballsport  so wichtigen Grundstein für eine berufliche Karriere zu legen, ist das Ziel der Kooperation.

Weitere Informationen zu unseren Kooperationspartnern unter:

http://www.anpfiff-ins-leben.de

http://www.die-jungloewen.de

Suche