Das Leibniz-Gymnasium liegt in einem sportbegeisterten Umfeld. Neben der engen Kooperation mit den örtlichen Vereinen nutzen insbesondere die Nachwuchssportler der Bundesligisten Handball, Rhein-Neckar-Löwen, und Fußball (weiblich), TSG 1899 Hoffenheim, unser schulisches Angebot und unsere Unterstützung. 

Unsere Schule ist eine von 44 Versuchsschulen für den 9-jährigen Bildungsgang. Seit nunmehr drei Schuljahren ist das G9 mit einer in den Klassen 5-10 optimierten Stundentafel und der großen Chance die verfügbare Zeit unter anderem in den Sport zu investieren, wieder zur Regel geworden. 

Bereits in den Jahren vor dem neuen Bildungsgang haben wir zahlreiche Leistungssportler an der Schule betreut. Da die Athleten bei uns gute Arbeits- und Trainingsbedingungen und vor allem den Willen, einen Spagat zwischen Leistungssport und Schule zu meistern, vorgefunden haben und vorfinden, hat sich das Leibniz-Gymnasium über die Jahre hinweg einen Namen erarbeitet. Ein Indiz für das Gelingen und die ansteigende Nachfrage ist die seit diesem Jahr intensivierte Kooperation mit „Anpfiff ins Leben e.V.“ im Bereich Fußball weiblich. 

Wir möchten unser gewachsenes Angebot aufrechterhalten und die wachsende Zahl der Schüler und Athleten bestmöglich unterstützen. Dabei investieren wir viel Zeit und Engagement in die Integration der Leistungssportler innerhalb der Schule, die Koordination von Schule und Verein, die Organisation von Nachführunterricht und die Information der Beteiligten. Gerne würden wir noch aktiver unser Angebot bewerben und den Kontakt zum Spitzensport ausbauen. 

In der Folge eine erste Übersicht über die Rahmenbedingungen am Leibniz-Gymnasium und unsere getroffenen Maßnahmen. 

Rahmenbedingungen am Leibniz-Gymnasium Östringen 

  • Bewegung als übergeordnetes Lernziel: WSB-Schule 
  • Sport als Hauptfach: Sportprofil und Kernfach Sport 
  • Partnerschule des Badischen Handballverbandes 
  • Kooperation mit den örtlichen Vereinen sowie speziell mit TSG 1899 Hoffenheim und Rhein-Neckar-Löwen 
  • Koordination von Leistungssport und Schule: Kooperationslehrer Bernhard und Stefanie Busch 

Kooperation TSG 1899 Hoffenheim und Rhein-Neckar-Löwen 

  • Frauen- und Mädchenförderzentrum TSG 1899 Hoffenheim, St. Leon-Rot Kooperationspartner ist Anpfiff ins Leben. Es finden regelmäßig Sitzungen mit Frau Sarah Böser zum Austausch über den Leistungsstand und das Sozialverhalten der Sportler statt. Durchführung: Stefanie Busch
  • Nachwuchsleistungszentrum der Rhein-Neckar Löwen, Kronau Kooperationspartner Rhein-Neckar-Löwen und die SG-Kronau-Östringen. Es finden regelmäßig Sitzungen mit Frau Jenny Bruckert zum Austausch über den Leistungsstand und das Sozialverhalten der Sportler statt. Durchführung: Bernhard Busch 

Unterstützung der Kadersportler vor Ort 

  • Freistellung vom Unterricht für Lehrgänge, Turniere und individuelles Training. Koordination: Bernhard und Stefanie Busch / Freistellung: Schulleitung, Klassenlehrer 
  • Informationsaustausch über schulischen Leistungsstand/Sozialverhalten und Freistellungen mit den entsprechenden Fachlehrern. Koordination: Bernhard und Stefanie Busch
  • Rücksprache und Informationsaustausch über schulischen Leistungsstand und Sozialverhalten mit Eltern, sowie Schullaufbahn-Beratung Koordination: (Erweiterte) Schulleitung und Kooperationslehrer.
  • Unterstützung beim Übergang Abitur / Beruf – Nachteilsausgleich Leistungssport Koordination: (Erweiterte) Schulleitung 
  • Einsatz der (Spitzen-) Sportler bei Schulsportwettbewerben, u.a. bei Jugend trainiert für Olympia Wettkämpfen. Koordination und Durchführung: Berhard Busch und Fachschaft Sport 

Stand: März 2018 

Suche

Stefanie Busch (Koordinatorin Leistungssport), Ulrike-Sauer-Ege (Schulleiterin)