Känguru-Wettbewerb am LGÖ

„The only way to learn mathematics is to do mathematics!“– Paul Halmos

Diesen Leitsatz machten sich zahlreiche Schülerinnen und Schüler des Leibniz-Gymnasiums am 21. März dieses Jahres zu eigen und nahmen am „Känguru der Mathematik“- Wettbewerb teil.

Dieser Wettbewerb wurde vom gemeinnützigen Verein Mathematikwettbewerb Känguru e.V. mit Sitz an der Humboldt-Universität zu Berlin ins Leben gerufen und findet traditionell am dritten Donnerstag im März eines jeden Jahres statt, so auch wiederholt am LGÖ. Die Teilnahme am Wettbewerb ist freiwillig, weshalb es besonders erfreulich ist, dass wir dieses Jahr 265 mathematikbegeisterte Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 8 nach Berlin melden konnten. Für jede Klassenstufe gilt es verschiedene altersgemäße Knobel- und Rechenaufgaben in 75 Minuten zu lösen. Während die Unterstufe diese Herausforderung vormittags zur regulären Unterrichtszeit meisterte, blieben 65 Schülerinnen und Schüler der siebten und achten Klassen an diesem Nachmittag länger, um sich in ihrer Freizeit der Mathematik zu widmen. Hoch konzentriert mit rauchenden Köpfen brüteten die Schüler über den wirklich kniffeligen Aufgaben. Selbst als die Lösungen längst abgegeben waren, fanden noch zahlreiche Diskussionen über verschiedene Lösungsansätze statt. Jeder der Schülerinnen und Schüler erhält im Anschluss ein kleines Geschenk sowie eine Urkunde.

Nach zwei Monaten Wartezeit, konnten sich 21 Schülerinnen und Schüler zu den Besten in ganz Deutschland in ihrer Altersklasse zählen und sich über großartige zusätzliche Preise freuen. Wir gratulieren all diesen hier nochmals herzlich und sind unglaublich stolz auf eine derartig erfolgreiche Teilnahme.

Ferner gilt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Wettbewerbs unser Lob für euer mathematisches Engagement innerhalb und außerhalb der Unterrichtszeit. Ihr habt für eine einzigartige Stimmung gesorgt, die vielleicht im nächsten Jahr mit einem Preis belohnt wird, wenn am 19. März 2020 wieder zur Mathematik mit dem Känguru aufgefordert wird!

About "M. Neckel"