Gebührende „Abitur-Entlassfeier“

Der stellvertretende Schulleiter Ben Olbert übernahm die Eröffnung, ehe sich Religionslehrer Dr. Christian Heidrich an das Rednerpult begab. Mit seiner Rede, welche an die Abiturthemen der Fächer Mathematik, Deutsch und Musik zunächst erinnern sollte, sinnierte Dr. Heidrich über die Lebensattitüde der Jugend heutzutage. Ein Schwank aus seiner eigenen Schulzeit, welche durch seinen Geschichtslehrer geprägt wurde sowie dessen vorbildliches Engagement sowohl in der Schule als auch ehrenamtlich in der Gemeinde, hatte positive Spuren in seinem Leben hinterlassen. Aufgrund dessen möge die Generation von heute doch ebenfalls skeptisch (nicht naiv) und zugleich reflektierend seine Lebenswege bahnen. Anschließend betraten Jonathan Schneeweiß und Madeleine Stier die Bühne, um die Scheffelrede gemeinsam zu halten.

Den Schulpreis für die beste Gesamtleistung erhielt Jonathan Schneeweiß mit überragenden 889 von 900 Punkten. Mit dieser Leistung hat Jonathan das beste Abitur im ganzen Bereich des Regierungspräsidiums Karlsruhe erreichen können.

Insgesamt 95 Preise wurden vergeben und das Leibniz-Gymnasium Östringen konnte einen Gesamtdurchschnitt für das Abitur 2018 von 2,4 vorlegen.

Neben dieser fast einzigartigen Leistung konnten aber auch fünf (!) Abiturientinnen und Abiturienten ein „sehr gutes“ Abitur mit 1,0 vorweisen. Jie-Ming Li, Madeleine Stier, Nathalie Galla, Niklas Berndt sowie Manuel Zimmermann schafften dieses „Traumabitur“. Diese besondere Gesamtleistung von Jonathan Schneeweiß sucht in vielen Schulen des Landes seinesgleichen, freilich ist es auch nicht „alljährlich“, dass eine Schule sechs Absolventinnen und Absolventen mit einem 1,0er Abiturschnitt aus der Schule entlassen darf. Aufgrund dessen kann das Leibniz-Gymnasium Östringen umso stolzer auf seinen Abiturjahrgang 2018 sein.

Preise für sehr gute Leistung erhielten neben den oben Genannten zudem noch Anne Wendelken (1,1), Larissa Rosenkranz (1,1), Nils Lachnit (1,3), Caroline Rauscher (1,3), Anna Steinbach (1,3), Sophia Herrmann (1,3), Paula Weber (1,4), Mara Layer (1,5), Jule Kreiter (1,5), Anne Bierwirth (1,5), Dominik Burger (1,5), Lena Rothermel (1,5).

Den Buchpreis der Stadt Östringen, welchen Bürgermeister Felix Geider übergab, erhielten Caroline Rauscher, 12a (1,3), Sophia Herrmann, 12b (1,3), Jie-Ming Li, 12c (1,0), Nathalie Galla, 12d (1,0), Anne Wendelken, 12e (1,1), Madeleine Stier, 12f (1,0), Jonathan Schneeweiß, 12g (1,0) und Mara Layer, 12h (1,5).

Den Bürgermeister-Hermann-Kimling-Preis (Naturwissenschaften) erhielt Manuel Zimmermann, welcher von Frau Brigitte Delfs überreicht wurde.

Für soziales Engagement wurden von Herrn Tobias Vosseler (Sparkasse Kraichgau) Mevlüt Özel und Christoph Kirchner ausgezeichnet.

Den Preis für „Bildende Kunst “erhielt Teresa Hoffmann und die Preise der Fachschaft „Deutsch“ gingen an Larissa Rosenkranz und Madeleine Stier.

Der „Informatik SAP- Preis“ wurde von Niklas Berndt entgegengenommen.

Der Preis des Freundeskreises für musikalisches Engagement wurde von Frau Angelika Schaulinski (Vorsitzende) an folgende Schülerinnen und Schüler verliehen: Nathalie Galla, Moritz Hebestreit, Daniel Hostadt, Jule Kreiter, Nils Lachnit, Luka Marchetti, Katherina Mauch, Alexandra Müller, Kevin Schmidt, Anna Steinbach, Angela Stengel sowie Valentin Zürn.

Den „SMV-Preis“ für schulisches Engagement erhielten Friederike Erck, Anne Wendelken, Hannah Reinecker und Alina Winkler.

Jonathan Schneeweiß erhielt den Scheffel-Preis (Deutsch) sowie den Preis „Deutscher Sprache“.

Larissa Rosenkranz bekam die Schnabel- Medaille (Geschichte), Michael Becker den Preis der Fachschaft Geschichte und Anne Wendelken den Geographiepreis.

Für den Preis im Fach Englisch durften Jie-Ming Li, Anne Bierwirth und Paula Weber die Bühne betreten, für das Fach Französisch stieg Lena Rothermel die Treppen hoch. Den „Feltrinelli-Preis“ der Dante-Gesellschaft (Italienisch) erhielt ebenso Lena Rothermel.

Im Fach Latein (Humanismus Heute) wurden Jonathan Schneeweiß, Madeleine Stier, Nathalie Galla und Manuel Zimmermann geehrt.

Den GDCh- Preis erhielt Manuel Zimmermann. Herr Schumann übergab den Preis für die „Theater AG“ an Emely Sauer und Anna Steinbach.

Dominik Appel erhielt einen Preis für seine Leistung bei den „Schulsanitätern“.

Dominik Burger, Daniel Hostadt und Kevin Schmidt durften sich über den „Musik-Preis“ freuen.

Christoph Kirchner wurde mit dem „Ethik- Preis“ ausgezeichnet. Manuel Zimmermann konnte auch noch mit dem „Religions-Preis“ (ev. Religion) geehrt werden. Mit dem „Philosophie-Preis“ (DG Philosophie) wurde Nathalie Galla ausgezeichnet.

Die Alfred- Maul- Medaille (Sport vierstündig) erhielten Luca Dehnelt und Luca Schmid. Für besondere Leistung im zweistündigen Sportunterricht wurden Niklas Berndt, Jie-Ming Li, Lena Reiß, Jonathan Schneeweiß, Madeleine Stier und Verena Wagner geehrt.

Den Abiturpreis der „Deutschen Mathematiker- Vereinigung“ erhielten Niklas Berndt sowie Jie-Ming Li.

Die Preise der „Deutschen Physik-Gesellschaft“ (Buch und Mitgliedschaft) erhielten Jie-Ming Li, Jonathan Schneeweiß, Niklas Berndt und Manuel Zimmermann (beide Mitgliedschaft).

Den Ferry- Porsche- Preis (Mathematik und Physik) durfte Jie-Ming Li entgegennehmen.

Der Preis „HeidelbergCement- Schulpreis Wirtschaft“ ging an Sophia Herrmann und Christoph Kirchner.

Den „Südwest- Metall- Schulpreis“ (Wirtschaft) erhielt Aaron Fuchs.

Jonathan Schneeweiß wurde mit dem Preis „Spektrum Wissenschaft“ geehrt. Bei der letzten Preisvergabe an diesem Abend, ging der Preis “Glemser Stiftung for future excellency” ebenso an Jonathan Schneeweiß, Jie-Ming Li sowie Madeleine Stier.

About "Presse LGÖ"