Ehemaligentreffen im Jubiläumsjahr am LGÖ fand sehr großen Anklang

50 Jahre Leibniz Gymnasium Östringen – ein großartiger Anlass für die gesamte Schulgemeinschaft das Jubiläum mit seinen Ehemaligen zusammen zu feiern. So fand am 16. November 2018 wieder ein Ehemaligentreffen am LGÖ statt und mehr als 800 Alumni kehrten an ihre alte Schule zurück.

Vertreter des Freundeskreises luden alle Ankommenden ab 18 Uhr zu einem Glas Sekt ein, während die SMV, die Verbindungslehrer und der Personalrat die Gäste über den Abend verköstigten. Parallel trat die Big Band der Jugendmusikschule der Stadt Östringen unter Leitung von Marco Vincenzi mit der großartigen Solistin Bernadette Ahl auf, welche den Abend einleiteten, ehe im Anschluss daran Schulleiterin Ulrike Sauer-Ege mit ihrer Rede das Ehemaligentreffen offiziell eröffnete. Abteilungsleiterin Sonja Vogel, welche federführend für die Organisation des gelungenen Abends zuständig war, stellte kurz vor, was die ehemaligen LGÖ’ler erwarten durften.

Im weiteren Verlauf des Abends konnten sich die Ehemaligen in der Aula mit musikalischer Umrahmung der Big Band austauschen oder sich auch in verschiedene Klassenzimmer zurückziehen, um mit anderen Abiturjahrgängen oder ehemaligen Lehrern weiter ins Gespräch über „die guten, alten Zeiten“ zu kommen oder in Erinnerungen zu schwelgen. Unter allen Alumni war auch eine ganz besondere Gruppe: #Die allerersten Abiturienten des LGÖ, Abiturjahrgang 1975, die an dem Abend fast vollzählig anwesend waren. 9 von 11 Abiturienten hatten eine schöne Zeit an ihrer alten Schule.

In einem Klassenzimmer fanden zudem Beamer-Kurz-Präsentationen von Brigitte Baumgartner und Dr. Thomas Barth statt, welche Impressionen zu 50 Jahre LGÖ in Bildern u.a. von den vielfältigen Austauschmaßnamen des LGÖ mit Wales, Italien, Frankreich und den USA zeigten.
Dies und noch viel mehr kann in der zu diesem Anlass veröffentlichten, sehr vielfältigen Chronik “50 Jahre LGÖ” nachgelesen werden. Ein Erwerb – so noch nicht am Abend des Ehemaligentreffens geschehen – lohnt sich daher auch im Nachhinein.

Die Schulhausführungen, die von mehreren Kolleginnen und Kollegen durchgeführt wurden, fanden großen Anklang. Immer wieder sah man die Kolleginnen und Kollegen mit ihrer interessierten „Touristengruppe“ durchs Schulgebäude laufen.

Gegen 22:30 Uhr bedankte sich der stellvertretende Schulleiter Ben Olbert bei allen Ehemaligen für ihr Kommen und gegen halb zwei Uhr nachts – so erzählt man sich – verließen die letzten „ehemaligen Schülerinnen und Schüler“ ihre Schule.

Das Leibniz-Gymnasium bedankt sich für das zahlreiche Erscheinen seiner ehemaligen Schüler- und Lehrerschaft und freut sich auf ein mögliches Revival in den kommenden Jahren.

(TS / SV)

About "Presse LGÖ"